Windows auffrischen ohne Programmverlust

Windows wäre nicht Windows wenn nicht immer wieder kleinere Probleme dafür sorgen, daß man am liebsten alles neu installieren möchte. Mit dem Windows auffrischen ist ja mittlerweile eine halbwegs gute Lösung umgesetzt worden, wenn da nicht der Umstand bliebe,daß nachher alle gesammelten Programme nochmal neu aufzuspielen werden müßen.
Das das aber nicht unbedingt notwendig ist habe ich heute selbst in Erfahrung gebracht in dem ich die Anleitung aus Deskmodder getestet habe.

1. Unter C: einen Ordner mit der Bezeichnung "RefreshImage" erstellen.
2. In der administrativen Eingabeaufforderung recimg /createimage C:\RefreshImage ausführen.
3. Eine Verknüpfung mit folgender Adresse C:\Windows\System32\shutdown.exe /r /o /f /t 00 auf dem Desktop erstellen und bestätigen.
4. In den erweiterten Startoptionen "PC Auffrischen auswählen"
5. Nach dem ablauf der Rechenreaktionen den "C:\Windows.old\Users\Sieben\AppData" rüber auf& auf "C:\Users\Sieben\AppData" kopieren
6. Fertig.

Auf dem Desktop wird eine HTML.verk mit den Entfernten Anwendungen erstellt.


Kommentare

Beliebte Posts