Kleine Helfer im Hintergrund

Nach dem ich mein Win 8.1Pro 64 nun in einer sauberen Installation am laufen habe ( jedem, der ein Upgrade von Win7 gemacht hat und dann nachher versucht hat, so mir nichts dir nichts, eine komplett saubere Installation auf die Platte zu beamen , weiß wovon ich rede) überlegte ich mir natürlich 2 mal welche Anwendung ich mir auf den Rechner installiere.
Letztendlich gibt es fast jede erdenkliche Anwendung >Portable< und das bedeutet , keinen unnötigen Müll auf den *heiligen Windows Rechner...

Es gibt ja von NirSoft diesen schönen Launcher mit seinen Sage& Schreibe 150 portables Anwendungen im Ärmel, zusätzlich Sysinternal- Anwendungen, Plus, Plus..die aber alle sehr marginal auf´s nötigste ausgelegt/ konzipiert sind.

Bei manchen Anwendungen freu ich mich aber schon über so einen gewissen Mehrwert - also am  besten 15Fliegen mit dem Fliegenklappenstiel erschlagen ;-)
Zuerst sollte man wissen was man wirklich an Optionen braucht und ob es sich lohnt ein Tool im Hintergrund werkeln zu lassen, welches 27 Dinge beherrscht, die ich aber niemals brauchen werde.
Macht nicht wirklich Sinn, meine Meinung!
Jedenfalls..nachdem ich dann mal irgendwo in einem Blog gelesen habe, daß die beste Screenshot Anwendung "ever" auf diesem und noch weiteren 10 Planeten - "SnagIt" von Techsmith sein soll, habe ich mir die Anwendung angesehen und gedacht- Supi^^ die hälfte von den edlen Features bringt Windows von sich aus mit und 2tens bezahle ich dafür keine 48€ ..

Ok. ich bin kein Poweruser und mache relative selten ScreenShots, aber wenn dieses kleine Programm etwas mehr kann als nur einen Screenshot zu erstellen, freue ich mich natürlich trotzdem, wie z.B. die Option das Bild direkt in die Cloud, FTP oder ins Soziale Netzwerk zu katapultieren.


Das Tool meiner Freude nennt sich PicPick ist portable und bei den anderen NirSoft Vettern im Launcher vergraben. Mit 2 Klicks über den ShortCut2Tray Starter/Strg+Druck  ne Sekundensache. ZackBum Foto fertig.

Das andere, quasi Schmuckstück an Programm, welches im Hintergrund sein Unwesen tristet, heißt SaveMe und  ist ein Clipboardmanager ...es läuft nur eine Exe die ihre Aufnahmen in einem Ordner der Wahl platziert und so ziemlich alles kopiert was nicht bei 3 unter der Maus verschwunden ist. 

Das tolle an dieser Anwendung ist unter anderem das ich sie in meinem Dropbox Ordner reinlegen kann und ich überall wo ich zugriff auf diese Dropbox habe (also Lokal die Ordner vorhanden sind) auch meine Screenshots schießen kann und mir so meine unbegrenzte Auflistung an Clip´s in der Historie gewährleistet ist.

Eine weitere Portable Anwendung die mir zwei ständig nebenher laufende Anwendungen von meinem System verbannt hat, nämlich GoogleDrive und Dropbox ist CarotDAV .
Auch wenn ich nicht wirklich das "System" (WebDAV) kapiert habe, funktioniert das Programm sehr einfach und ist auch mit En.Language sehr schlüssig zu bedienen.
Von Konfieg. bis hin zur Ausführung ein Spaziergang. Es lädt in Windeseile meine gewünschten Dateien Hin oder Her..sowie es mir gerade genehm^



Das letzte kleine Progrämmchen welches auch nicht zu verachten ist, ist MycView .
Dieser ImageViewer hat nämlich die Angewohnheit, schneller als das der Wind blasen kann, das Bild auf dem Desktop zu projizieren...
Normalerweise ist für die Bildbearbeitung etc. XnView  das Tool meiner 1.Wahl, auch weil ich dafür ein Plugin für den Total Commander inklusive habe. Aber etwas war mir immer ein Dorn im Auge war..nämlich, wenn ich ein Bild öffne, der XnViewer aufstehen musste, mit seinen Imaginären 724kilo zwar schnell, aber im Gegensatz zu dem Picasa PictureViewer z.B.immer noch langsam ist. Ist ja auch nicht schlimm, bei diesen Funktionsumfang kein Thema.
Also habe ich mich auf der Suche gemacht, einen ImageViewer ohne Editorplugin`s zu finden- meine Auffassung war, das ein Viewer nur das Bild zeigen können, eventuell drehen& vergrößern  muss, mehr erst mal nicht.
Das ende der nicht allzu langen Suche war MycView. Ist auch Standalone und wirklich Road Runner mäßig schnell.

Das einzige Problem was nun für mich zu lösen galt war dieses Portable Programm als Standard Anwendung im Rechner einzupflegen. Also das meine Nostromo weiß- ein Bild muß ich mit diesem Viewer öffnen ; weil eigentlich weiß ich ja gar nicht das es das Programm gibt..steht zumindest nichts in meiner Registry. Das ist aber ganz einfach über die Dateityp-Zuordnung zu lösen.

Zusammen mit dem kleinen, aber feinen Registry- Schlüssel > HowTo-Windows-8-Desktop-mit-Tahoma-optimal-nutzen < für die Feinparameterabstimmung im Visuellen Bereich löpt mein Win8Pro Vaio 64bit Läppi wie Sahne den heißen Apfelstrudel runter.

:-)









Kommentare

Beliebte Posts